Dampfbürsten im Test

Dampfbürsten getestet

Dampfbürsten werden für das schnelle Glätten oder Auffrischen der Kleidung verwendet. Egal ob zu Hause oder unterwegs, sie sind kleine praktische Geräte, die oft an Duschköpfe erinnern. Die Dampfbürste kann natürlich kein Bügeleisen ersetzen, doch sie ist ein guter Zusatz für den Haushalt oder den Koffer. Dampfbürsten besitzen meistens einen kleinen Wassertank, durchschnittlich von einem halben Liter Wasser, um eine Dampfmenge für das Auffrischen von mindestens zwei Anzügen zu produzieren. Die Länge des Kabels ist sehr wichtig da sich die Bürste auch zu hängenden Kleidungsstücken, Gardinen und Co. erheben muss. Weitere Vorzüge sind eine kurze Aufwärmzeit von den Dampfbürsten. Sie eignen sich auch zum Glätten von empfindlichen Materialien. Im Gegensatz zu einem Bügeleisen lassen Dampfbürsten keinen Glanz auf der Oberfläche der Stoffe entstehen.

Kombigeräte von Dampfbürste und Reiniger

Sehr oft werden Dampfbürsten in Form von Kombinationsgeräten angeboten. Im Handel sind sie auch zu erschwinglichen Preisen erhältlich, was den Käufer natürlich doppelt reizt. Die Kombination ist in Form von einem Reiniger und der Dampfbürste mit mehreren Aufsätzen erhältlich. Das hat den Grund, dass Dampfreiniger sehr vielseitig sind, sie können im Haushalt für die Reinigung der Fenster, der Böden oder des Bads verwendet werden. Ungeeignet sind sie für Kunststoffböden, da der heiße Dampf schädlich sein kann, deshalb wurden die Kombinationsgeräte in unserem Test lediglich auf Küchenböden getestet.

Das Testdampfen

So mussten sich Kombigeräte einer härteren Prüfung unterziehen als die normalen Dampfbürsten. Da sie sowieso eine größere Investition in Anspruch nahmen, sollten sie in allen Aspekten ihrer Kombination glänzen können. Diese waren Disziplinen wie Reinigung und natürlich das Bügeln. Die Resultate waren jedoch ernüchternd. Die meisten Kombigeräte eigneten sich nur für eine Tätigkeit, und zwar das Bügeln. Wegen des kleinen Wassertanks war es sehr schwer, einen ganzen Küchenboden sauber zu bekommen. Es muss aber angedeutet werden, dass es sich bei diesen Kombigeräten um sehr günstige Modelle handelt. Sobald nach einer teureren Dampfbürste und Reiniger gegriffen wird, ändert sich das Resultat. Was aber sehr positiv aufgefallen ist, war die Temperatur des Dampfs bei Dampfreinigern. Diese war bei den meisten sehr hoch und konnte deshalb, vielleicht auf kleinen Flächen aber immerhin, eingesetzt werden. Auch die Zweckmäßigkeit des Zubehörs wurde geprüft, wobei es bei den meisten angebracht war. Die vielen Zusatzbürsten erfüllten ihren Sinn und konnten gut an den Geräten angebracht werden.

Wer aber viel sparen möchte, der setzt schon am Anfang auf eine herkömmliche Dampfbürste. Sie ist effizient in einer ihrer viele Aufgaben. Die anderen erwecken zwar Hoffnungen doch nur eine reine Dampfbürste hat auch die richtige Größe. Der Zweck einer Dampfbürste ist es auch unterwegs zu dienen, sodass an diesem Punkt alle Kombigeräte wegen ihrer Größe ausscheiden. Wer sich also eine Bürste für zu Hause und unterwegs kaufen möchte, der setzt auf ein Gerät wie die Rowenta DR 5050 Dampfbürste „Ultrasteam“, doch wer auch mal die Küchenflächen oder Bad reinigen, möchte der kann sich auch einen Dampfreiniger und Bürste anschaffen.

One Response to Dampfbürsten im Test

  1. Mathias Austerlitz says:

    Ich muss zugeben, dass ich niemals mit so überzeugenden Leistungen einer Dampfbürste gerechnet hätte. Doch das TZS First Austria Modell hat mich gänzlich überzeugt. Mittlerweile konnte ich es auf verschiedenen Textilien ausprobieren und bin mit der Reinigungsleistung voll und ganz zufrieden. Genau das spiegelt sich auch in den Testergebnissen wider. Besonders haben mir die verschiedenen Aufsätze geholfen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Back to Top ↑